Neue Aufgabenstellung mit dem BMW Z4 GTE in Laguna Seca. Drucken E-Mail
Mittwoch, den 08. Mai 2013 um 15:17 Uhr

130508-1

Nach dem Doppelsieg der beiden BMW Z4 GTE des Teams BMW- RLL-Racing auf dem Stadtkurs von Long Beach bei dem BMW-Werkspilot Dirk Müller zusammen mit seinem US-Teamkollegen Joey Hand Rang zwei erreichen konnte, steht am kommenden Wochenende (9.-11. Mai) auf dem Laguna Seca Raceway in Monterey, Kalifornien die dritte Runde in der American Le Mans Series (ALMS) an.

 Auf dem Kurs mit der berühmten „Corkscrew-Corner", der Korkenzieher-Kurve, bei der sich die Piloten mit ihren Sportwagen wagemutig den Berg hinab stürzen, geht die Entwicklungsarbeit mit dem neuen BMW Z4 GTE für die Mannschaft rund um Dirk Müller und John Edwards weiter. „Wir sind nun einmal auf einem Flugplatz und auf einem Stadtkurs angetreten, jetzt geht es auf eine Berg- und Talbahn einer, in die natürliche Umgebung eingebundenen Rennstrecke. Das stellt wieder ganz andere Anforderungen an die Performance unseres Autos", blickt Dirk Müller auf das kommende Wochenende voraus. „Ich freue mich riesig nach den wirklich sehr erfolgreichen Wochen mit unserem neuen BMW Z4 GTE nach Laguna Seca, auf eine meiner Lieblingsstrecken, zu kommen. Wir haben uns sehr gut vorbereitet und zusammen mit Eduardo, der mich an diesem Wochenende unterstützt, möchte wir natürlich ein Wort um das Podium mitsprechen."

Das Qualifying auf der 3,588 Kilometer langen Strecke erfolgt am Freitag den 10. Mai, um 16.35 Uhr Ortszeit (11:35 MEZ), das Rennen startet am Samstag den 11. Mai um 15:30 Uhr Ortszeit (10:30 MEZ). Die Renndauer beträgt diesmal vier Stunden. (Redaktionsbüro by Jogi)

Punktestande nach zwei Läufen:
1. Oliver Gavin, Tommy Milner, Chevrolet, 34 Punkte
2. Maxime Martin, Bill Auberlen, BMW, 34
3. Marc Goossens, Dominik Farnbacher, SRT Viper, 25
4. Richard Westbrook, Chevrolet, 24
5. Dirk Müller, Joey Hand, BMW, 24

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 08. Mai 2013 um 15:23 Uhr
 
ALL-INKL.COM
logo_fox_germany
smartin