In Long Beach zur neuen Aufgabe mit dem neuen BMW Z4 GTE Drucken E-Mail
Donnerstag, den 18. April 2013 um 19:08 Uhr

130418

Nach dem erfolgreichen Debüt des neuen BMW Z4 GTE bei den 12-Stunden von Sebring bei denen der Burbacher BMW-Werksfahrer Dirk Müller und seinen Mannschaft vom BMW Team RLL, eine Podiumsposition vor Augen, nur durch einen technischen Defekt am Dämpfer in der Schlussphase des Langstreckenklassikers selbige verpassten, geht es für das BMW-Team mit dem Stadtrennen in Long Beach am kommenden Wochenende zum zweiten Durchgang der US-Sportwagenserie ALMS.

 Damit wechseln die Akteure der American Le Mans Series vom längsten Rennen der Saison auf dem „Sebring International Raceway" wo die Distanz für die Teams zwölf Stunden betrug, nun zum kürzesten Rennen des Jahres. Auf dem engen Stadtkurs im Hafen von Long Beach beträgt die Renndistanz lediglich zwei Stunden. Nach dem Pech beim spannenden Saisonauftakt stellen sich Dirk Müller und seinem US-Teamkollege Joey Hand der völlig neuen Aufgabe mit dem neuen BMW Z4 GTE.

„Ein Stadtkurs wie in Long Beach erfordert eine ganz andere Einstellung des Fahrzeuges", erklärt Dirk. „Das wird ein reines Sprintrennen über zwei Stunden. Du musst ein möglichst perfektes Setup haben und solltest möglichst weit vorne im Starterfeld stehen, um nicht in irgendwelchen Zweikämpfen hängen zu bleiben, oder gar in eine Kollision verwickelt werden. Das Setup, die Taktik und auch das Rennglück müssen stimmen. Auf diesem Stadtkurs kannst du verlorenes Terrain nicht mehr gut machen", so der Siegerländer zu den Vorgaben für den zweiten Saisonlauf.

Auf dem 3,17 Kilometer langen Stadtkurs, zwischen den Mauern und Reifenstapeln gibt es wenig Raum und es sind einige Gelb-Phasen zu erwarten. Umso spannender wird sein, zu beobachten, wie die beiden BMW-RLL-Racing Z4 GTE dort zurechtkommen.

Das Rennen in Long Beach startet am Samstag, 20. April, um 16.30 Uhr Ortszeit (01.30 Uhr Sonntag MESZ).

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 18. April 2013 um 19:11 Uhr
 
ALL-INKL.COM
logo_fox_germany
smartin